Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Gänsefußgewächs mit SpinatgeschmackGänsefußgewächs mit Spinatgeschmack

 

Diese Gemüsesorten sind kaum noch bekannt

Magenta Spreen, Chenopodium gigantheum, ist ein einjähriges, köstliches Blattgemüse, schmeckt wie Spinat und wird bis zu 1,8m hoch. Man trocknete die Blätter und machte daraus Grünmehl. Heute verfeinere ich damit Suppen und Saucen, was die Speisen gleich etwas andickt.

 Amaranth “Golden Cereal”, Grünkohl, Hirse, bunter Zuckermais, gelbe Zuckererbsen, brauner Puffmais, Boretsch, Zackenschote, Koriander , Färberwaid, Lupinen, Etagenzwiebeln, Mangold, gelbe Melde, Kümmel, Guter Heinrich,  Kapuzinerkresse und Forellensalat turnen hier durch die kleinen , überschaubaren Beete

Gemüsebeete in der Form bis 2015Gemüsebeete in der Form bis 2015

 

Erbse “Blue Pod”
Pisum sativum - dies ist eine Zuckerschote, die auch beim Kochen ihre Farbe behält

Diese alte Zuckerschotensorte wird schnell fädig. Jung schmeckt sie sehr gutDiese alte Zuckerschotensorte wird schnell fädig. Jung schmeckt sie sehr gut

 
 

 

 

 Diese genetzte Zucchini "Coussa Lebanese" ist sehr ertragreich und hat eine besonders zarte HautDiese Zucchini "Lebenese" hat eine zarte HautDiese Zucchini "Lebenese" hat eine zarte Haut

 

 

 

 

 Rhaphanus sativus mougri, der Rattenschwanzrettich Rhaphanus sativus mougri, der Rattenschwanzrettich

 Der Schotenrettich steht hier neben gelben und violetten Möhren, Knoblauch, Zwiebeln, polnischen Gurken, Linsen Senf, Pastinaken, Bohnen und sorgen für einen abwechslungsreichen Mittagstisch. Der Rattenschwanzrettich eignet sich besonders gut als Dip-Gemüse mit leckerem Kräuterquark.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

Echter Erdbeer-SpinatEchter Erdbeer-Spinat


Echter Erdbeerspinat
Blitum virgatum - hier sorgt er für Dekoration und reichlich Samen für das kommende Gartenjahr. Geerntet wird die junge Blattmasse und wie Spinat zubereitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Norddeutschland man Grünkohl erst nach strengem Frost, in Portugal wird er im Sommer geerntet und zu Caldo verde verarbeitetIn Norddeutschland man Grünkohl erst nach strengem Frost, in Portugal wird er im Sommer geerntet und zu Caldo verde verarbeitet

Ostfriesischer Grünkohl 2005 Brassica oleracea var. Sabellica - an den grossen, blaugrünen, gekrausten Blättern gut zu erkennen. Dahinter verstecken sich noch Körnerbohnen (Stangen-)eine alte Forchheimer Landsorte, echter Schwarzkümmel, Gemüse - Ampfer, Zuckerwurzel, Hirschhorn - Wegerich, Haferwurzel, Schabziger Klee, Topinambur, Alpen - Ampfer und die südliche Erdkastanie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2-jährige Grünkohlpflanzen in voller Blüte. Da können bald reichlich Samen geerntet werden2-jährige Grünkohlpflanzen in voller Blüte. Da können bald reichlich Samen geerntet werden

  Hier wird für den Winter Sprossensaat gezogen - sehr lecker und gesund - und natürlich Samen für die nächsten Kohlpflanzen

Und wo wachsen bekanntlich die schönsten Gemüse? In Nachbars Garten! 2005 hab ich darum u. a. auch einige Jungpflanzen vom Ostfriesischen Grönkohl  meinem lieben Nachbarn “Hanger Schorsch” gebracht. Ja und sehen Sie, was daraus im zweiten Standjahr 2006 wurde... einige drei Meter hohe, blühende Kohlpflanzen. Das Saatgut ist inzwischen gut ausgereift und kann im Frühjahr 2007 wieder zur Nachzucht verwendet werden. Also Schorsch, noch einmal meinen allerherzlichsten Dank. Tja, er ist ein Landwirt der alten Schule, von dem ich viel lernen durfte. Und ich bin heilfroh, dass von vielen Experimentierpflanzen einige Exemplare in seinem Garten mit wachsen dürfen, falls bei mir einmal unheilvolle Mitesser, wie zum Beispiel Wühlmäuse unkontrolliert zuschlagen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die gelbe Bete schmeckt saftig, frisch und nicht so erdig, wie die rote BeteDie gelbe Bete schmeckt saftig, frisch und nicht so erdig, wie die rote Bete

Gelbe Bete “Burpee’s Golden”
Beta vulgaris var - nachdem dieses Bild entstanden war, zerstörte ein Hagelschlag die gesamte Blattmasse. Sämtliche alte Gemüsesorten haben sich danach wieder erholt und brachten noch gute Erträge. Auch der “Helgoländer Wildkohl , der türkische Blattkohl und der Bremer Scheerkohl lieferten noch einige Mahlzeiten.

Inzwischen sind noch Musterbeete anlegt mit diversen Rüben wie : Nachtkerze, Kerbelrübe, Herbstrübe, Kohlrübe, Mairübe und ausserdem noch Stielmus, Senfspinat, Sibirischer Wildkohl, Spargelsalat, Löffelkraut, Lein, Rucola sylvatica, Gemüsemalve, Kolbenhirse und Russisches Süßholz

 

 

 

 

 

 

 

Im zweiten Jahr blüht die Möhre und lockt viele nützliche Insekten anIm zweiten Jahr blüht die Möhre und lockt viele nützliche Insekten an

 

Ohne Blüten - kein Nachwuchs

Die Blühende Möhre ist nicht nur hübsch, sondern auch sehr nützlich. Diese Doldenblüten locken unter anderem Schwebfliegen an. Die Leibspeise ihrer Larven sind Läuse.

Ja und dann gibt es noch kostenlos frisches Saatgut für die kommende

Möhrensaison.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Distel ist eine leckere Cardone oder CardyDiese Distel ist eine leckere Cardone oder Cardy

Auch diese blühende “Distel” lockt nützliche Insekten an und liefert reichlich Samen für das nächste Jahr. Natürlich handelt es sich um eine ganz besondere Distel. Es ist die Kardone oder auch Cardy genannt.Sie ist die Schwester der Artischocke. Im Mittelalter ass man  bereits von diesem Gemüse die dicken Blattrippen. Geschält, in Stücke geschnitten und gedünstet, war sie als Delikatesse geschätzt.